Navigation

Gender Lecture am 10.02.2020

Besuchen Sie unseren Vortrag, wir freuen uns auf Sie!

Am Montag, 10.02.2020 um 17:30 Uhr, referiert/

Prof. Dr. med. Sabine Oertelt-Prigione
Professor for Gender in Primary and Transmural Care

zum Thema

Sexuelle Belästigung im Klinikalltag – Pragmatische Wege für Schutz und Prävention

Sexuelle Grenzüberschreitungen am Arbeitsplatz sind auch in der Medizin keine Ausnahme. Laut einer Studie der Berliner Charité hat die Mehrzahl der Ärztinnen und Ärzte entsprechende Erfahrungen gemacht. Auch das Pflegepersonal wird häufig Opfer von sexuellen Grenzüberschreitungen.

Frau Prof. Oertelt-Prigione, Leiterin der Charité Studie betrachtet das Thema aus einer Forschungsperspektive, um den politischen Prozess für dieses Thema weiter zu bringen.

 

Veranstaltungsort:

Harald zur Hausen Hörsaal – 02.225

Krankenhausstraße 12

91054 Erlangen

 

Die Teilnahme am Vortrag ist kostenfrei.

Für eine bessere Planung, bitten wir jedoch um Ihre Anmeldung. – kurze mail genügt.

Eine Kinderbetreuung ist nach Voranmeldung möglich

sekretariat-frauenbeauftragte@uk-erlangen.de

Zur Person:

Dr.med. Sabine Oertelt-Prigione, MScPH, hat ab Sommer 2017 den Lehrstuhl für Gendermedizin an der Radboud Universität in Nijmegen, Niederlande, inne. Weiterhin bleibt sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Rechtsmedizin der Charité tätig.
Von 2009 bis 2016 arbeitete Sabine Oertelt-Prigione als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Berliner Institut für Geschlechterforschung in der Medizin (GiM). Zuvor hatte sie Medizin an der Universitá degli Studi in Mailand studiert, wo sie auch ihre Weiterbildung in der Inneren Medizin im Jahre 2008 abgeschlossen hat.

2004 bis 2006 arbeitete sie als Postdoc an der University of California in Davis und untersuchte hier den Einfluss von geschlechtsspezifischen Faktoren auf Autoimmunität. 2012 erhielt sie ihr Master of Public Health von der University of London/LSHTM. Sie promovierte und habilitierte an der Charité – Universitätsmedizin.

Ihre wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in der Untersuchung des Einflusses von Genderaspekten in Prävention und Implementierung. Sie war für die Entwicklung der ersten internationalen Datenbank für Gendermedizin „GenderMedDB“ verantwortlich und ist zusammen mit Vera Regitz-Zagrosek Herausgeberin eines der ersten Fachbücher im Feld – „Sex and Gender Aspects in Clinical Medicine“, das basierend auf diesem Projekt entstand.

 

Die Vortragsreihe Gender Lectures wurde 2010 ins Leben gerufen. Sie richtet sich vorrangig an Studentinnen, Nachwuchswissenschaftlerinnen und Ärztinnen der Medizinischen Fakultät und des Universitätsklinikums der FAU Erlangen-Nürnberg. Selbstverständlich sind aber alle Interessierten herzlich willkommen.

Falls Sie eine Kinderbetreuung für die Dauer der Veranstaltung benötigen, wenden Sie sich bitte rechtzeitig vor dem Vortragstermin (mind. 14 Tage Vorlaufzeit) an den Familienservice (Telefon 85-23231, -26980, -26981).

Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Hinweise zum Webauftritt